Startseite » Kurz notiert » Einsatzmeldungen

Archiv der Kategorie: Einsatzmeldungen

Advertisements

Keine News mehr verpassen und sofort informiert werden, wenn es etwas Neues gibt?

Aus dem Einsatzstichwort Feuer klein wurde schnell ein Dachstuhlbrand

2015 08 01 Dachstuhlbrand Westerholt 1 copyr. FF WesterholtEinsatzstichwort: Feuer klein / Schornsteinbrand
Einsatz: 11:21 – 16:44 Uhr
Einsatzstichwort: Erkundung / es qualmt wieder aus dem Gebäude
Einsatz: 20:14 – 21:49 Uhr

WESTERHOLT – 01.08.2015 – ots (Polizeiinspektion Aurich-Wittmund)
Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Samstagvomittag im ersten Stockwerk eines Wohnhauses in der Straße Westergast in Westerholt zu einem Brandausbruch. Das Feuer brach vermutlich im dortigen Heizungsraum aus und breitete sich auf dem gesamten Dachstuhl aus. Es entstand erheblicher Gebäudeschaden, wobei Personen glücklicherweise nicht verletzt wurden. Das dort wohnende Ehepaar entdeckte den Brand und alarmierte umgehend die Feuerwehr. Die Ortsfeuerwehren aus Westerholt, Holtriem und Wittmund rückten zum Brandort aus. (mehr …)

Advertisements

„Zeljko“ sorgte für nur wenige Einsätze

LANDKREIS WITTMUND – 25.07.15 – mag
SturmeinsätzeDas von den Wetterexperten vorausgesagte Sturmtief „Zeljko“ erreichte erst am Samstagabend den Landkreis Wittmund. Auch wenn sich hier die Schäden in Grenzen hielten, so sorgte der Sturm doch für einige Einsätze der Einsatzkräfte.  Aus Sicherheitsgründen wurden zahlreiche Veranstaltungen unter freiem Himmel abgesagt.

Aufgrund der angekündigten Wetterlage und des Großeinsatzes in Jübberde (LK Leer – Berichterstattung auch auf unserer Internetseite) alarmierte die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland (KRLO) in Wittmund vorsorglich die Technische Einsatzleitung, um die KRLO zu entlasten und die Abarbeitung der eingehenden (Sturm-)Notrufe aus dem Landkreis WTM zu übernehmen. (mehr …)

Hochgiftige Chemikalie im Paket freigesetzt

Einsatzmeldung aus der Nachbarschaft
JÜBBERDE (Landkreis Leer) – 25.07.15
Am heutigen Sonnabend war der Gefahrgutzug des Landkreises Leer im Einsatz. Bei der Niederlassung des Paketzustellers DPD in Jübberde ist eine vermutlich hochgiftige Chemikalie aus einem Paket freigesetzt worden.
Feuerwehr Film abDas beschädigte Paket war nicht als Gefahrgut gekennzeichnet. Zehn Menschen wurden verletzt.

Die Ostfriesen Zeitung (Ostfriesen-TV) berichtete in einem Video über den Gefahrgutunfall …

 Quelle: http://www.oz-online.de/-videos/player/33026/Hochgiftige-Chemikalie-bei-DPD-freigesetzt

Fehlalarm Brandmeldeanlage

BENSERSIEL – 22.07.15 – mag
Am Mittwochnachmittag gegen 13:58 Uhr löste eine Brandmeldeanlage in dem Alten Sielweg in Bensersiel aus. Die Meldung lief in der KRLO auf, der Disponent alarmiert umgehend die Feuerwehr Esens. Wenige Minuten später waren die Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Konnten aber weder eine Rauchentwicklung, noch ein Feuer feststellen. Es stellte sich heraus, dass aufgrund von Kochdämpfen ein Melder im Restaurant ausgelöst hatte. Einsatzende: 15:13 Uhr. (mehr …)

Unfall auf der „Phantomkreuzung“

2015 07 22 VU WittmundWITTMUND – 22.07.15 – ots (Polizeiinspektion Aurich-Wittmund)
Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, auf der Auricher Straße in Wittmund wurden zwei Unfallbeteiligte schwer verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein LKW-Fahrer die Auricher Straße aus Richtung Jever kommend und wollte nach links in die Straße Isums abbiegen. Dem 57-jährigen Fahrer kam ein Peugeot entgegen, der in Richtung Jever unterwegs war. Im Fahrzeug saßen ein 63-jähriger Autofahrer und seine 53-jährige Beifahrerin. Im Kreuzungsbereich kollidierten der LKW und der Pkw. (mehr …)

Einsatzdokumentation im Web

Feuerwehr und PolizeiFast täglich sind die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Wittmund unterwegs, um den Bürgerinnen und Bürgern in Notlagen zu helfen. Brandeinsätze und Hilfeleistungen, sowie auch Übungen und Fehlalarme ersetzten oft die Freizeit der Ehrenamtlichen. Trotzdem sind sie immer zur Stelle. Denn egal zu welcher Zeit auch alarmiert wird, die Feuerwehren im Landkreis leisten immer ihren Dienst!

Aus diesem Grund ist es auch unerlässlich die Arbeit der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und der Allgemeinheit zu zeigen, welche umfangreichen Aufgabengebiete die Feuerwehren im Landkreis bewältigen.

Wir bitten aber um Verständnis, dass wir eine angemessene Zeit warten, bevor wir über einzelne Einsätze berichten. Denn wir wollen nicht, dass Angehörige zuerst auf unseren Websiten vom Unglück der Betroffenen erfahren.

Auf Facebook informieren wir über Einsätze, Übungen, aktuelle Veranstaltungen sowie alles was uns wichtig ist.

Berichte über einzelne, ausgewählte Einsätze sind auf dieser Internetseite auch unter > Kurz notiert > Einsatzmeldungen
zu finden.

Erneutes Zugunglück in Stedesdorf

Feuerwehr S1Schwerverletzte beim Zugunglück am Sonntagnachmittag

STEDESDORF – 19.07.15 – ots (Polizeiinspektion Aurich-Wittmund)
Am Sonntagnachmittag ereignete sich gegen kurz nach 16.00 Uhr auf dem unbeschrankten Bahnübergang in Stedesdorf ein Verkehrsunfall bei dem eine 26-jährige Autofahrerin, ihr Beifahrer und ihre drei Jahre alte Tochter schwer verletzt wurden. Alle Pkw-Insassen wurden in das Wittmunder Krankenhaus eingeliefert. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr die Autofahrerin mit ihrem Ford Mondeo die Koldehörner Straße in Richtung Thunum. (mehr …)

Heckenbrand in Wittmund

WITTMUND – 11.07.2015 – mag
Feuerwehr im EinsatzDie Feuerwehr Wittmund musste am Sonnabendnachmittag um 15:38 Uhr zu einem Heckenbrand ausrücken. An der Von -Röntgen-Straße in Wittmund ist beim Scheren einer Thujahecke diese plötzlich in Brand geraten. Das Feuer konnte sich schnell ausbreiten, sodass in kürzester Zeit eine Länge von etwa 14 Meter brannten. Der ELW 1, das TLF 16/25, sowie das LF 16/12 waren mit insgesamt 15 Mann im Einsatz.

90-jährige vom Zug erfasst

STEDESDORF – ots (Polizeiinspektion Aurich/Wittmund)
Eine 90-jährige Frau aus Esens wurde heute Vormittag, gegen 11.00 Uhr, von einem Zug an einem unbeschrankten Bahnübergang erfasst. Die Frau verstarb noch an der Unfallstelle. Nach bisherigen Ermittlungen saß sie in ihrem Elektrorollator und überquerte den unbeschrankten Bahnübergang in der Barsteder Straße. Ein Zug der Nordwest-Bahn war von Sande in Richtung Esens unterwegs und hatte dabei Warnsignale eingeschaltet. Im Bereich des Bahnüberganges wurde die 90-Jährige von dem Zug erfasst. Etwa 15 Zugfahrgäste befanden sich in dem Zug, die alle unverletzt blieben. Die Bahnstrecke zwischen Sande und Esens wurde voll gesperrt.
Ein Notfallseelsorger war vor Ort und übernahm die Betreuung. Die Verstorbene wohnte im Bereich des Unfallortes. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Quelle: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Ehepaar stürzt mit PKW in die Bettenwarfer Leide

Ersthelfer Frank Terstappen und Sebastian Niggemann retten  die Senioren aus ihrem sinkenden Mercedes

2015 07 07 Neuharlingersiel PKW im KanalNEUHARLINGERSIEL – 06.07.15 – mag
Ein 80-jähriger Mercedesfahrer aus Nordrhein Westfalen verlor am Dienstagabend kurz vor acht die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte in den Kanal.
Dem schnellen Handeln der Ersthelfer Sebastinan Niggemann und Frank Terstappen ist es zu verdanken, das der Fahrer sowie dessen 75-jährige Ehefrau schnell aus dem sinkenden Fahrzeug befreit werden konnten. Beide haben nicht lange überlegt, sondern sofort gehandelt … (mehr …)